Unser Ursprung und unsere Leidenschaft sind Teppiche und Läufer aus Naturfasern.

Hier bieten wir unseren Partnern eine große Auswahl an passenden Qualitäten für den gewünschten Zweck und  Look, stets in Einklang mit den geforderten Standards und der Aufgabenstellung.

 

Sisal

Sisalteppich aubergine von linea naturale.
Es entspricht dem Wunsch des modernen Menschen nach Natürlichkeit und gesundem Wohnen wir kaum ein anderes Material. Robust und wahlweise rustikal oder elegant, ist Sisal heute ein Klassiker unter den Bodenbelägen. Als Auslegeware oder Bordürenteppich lässt sich Sisal  in jeden Raum integrieren. Die positiven Eigenschaften von Sisalgeweben im Wohnraum, wie z.B. die Fähigkeit Feuchtigkeitsschwankungen auszugleichen, sprechen für den Einsatz in Ihrer Planung.

Wolle

Wollteppich Queen
Die angenehme Haptik und eine Aura von Wohlgefühl haben Menschen Wollteppiche wieder entdecken lassen. Kunden, welche ihr Heim als Refugium pflegen, in dem Behaglichkeit nicht fehlen darf, finden in diesem Material genau das Gewünschte. Die durch kein anderes Naturmaterial zu ersetzende Wärme macht Teppiche aus Wolle zu dem am meisten verwendeten textilen Bodenbeläge überhaupt. Hierzu zählen auch die Wollmischungen mit Synthetikanteil.

 

Kokos

Kokosnuss, geöffnet, mit sichbaren Kokosfasern, welche zur Herstellung von linea naturale Kokosteppichen genutzt werden.
Seit der frühen Werkhallen zur Zeit der Industrialisierung steht Kokosteppich für Robustheit. Die Kokosfaser ist letztlich eine hölzerne Hohlfaser, die äußerst langlebig ist, trittschalldämmend und klimaregulierend wirkt. In unserer Zeit erleben gerade diese Teppiche in Form von Läufern eine Renaissance, die schon vor 1900 in der gleichen Webart hergestellt wurden.

Seegras

Katze auf Seegrasteppich an der Mosel.
Ein dezenter Duft nach Heu, ein einzigartiges Aussehen und eine feste Haptik kennzeichnen dieses Gewebe aus gedrehten Seegrashalmen, welche sehr fest und glatt sind. Dieser robuste Teppich sorgt lange Zeit für naturverbundene Heimeligkeit in allen Wohnbereichen. Auf Maß geschnitten und mit einer schlichten Baumwoll- oder eleganten Lederbordüre umrahmt schafft ein Seegrasteppich subtil einen zeitlosen Eco-Look.

 

Papier

Papierteppich mit Musterbordüre. Strapazierfähiger als man denkt und ein Naturfaserteppich, der es mit anderen seiner Klasse aufnehmen kann. Ähnlich wie bei Sisalteppichen, wird auch hier vorweg ein reißfestes Garn, in diesem Fall eine Papierschnur, durch Verdrehen eines Papierbändchens, hergestellt. Überraschend ist die Unempfindlichkeit gegen Nässe und die gute Reibechtheit.

Viskose

Brauner, schimmernder Viskoseteppich.
Aus Zellstoff der verschiedensten Pflanzen, zählt die Viskose im Gegensatz z. B Polyamid, Polyvinylchlorid oder Polyester (aus Erdöl hergestellt) zu den Naturfasern. Der einzigartige, seidenähnliche Look findet aktuell viele Liebhaber des eleganten Ambientes.

 

Naturfaser-Mischungen

Bordürenteppich aus Naturfaser-Mischung, auch Blend genannt.
Spannende Neuentwicklungen im Bereich der textilen Fasern haben zu vielversprechenden Produkten geführt. So bestehen maschinell gefertigte Teppichböden z.B aus Mais- Zellstoff und Bambuszellstoff, gemischt mit herkömmlichen synthetischen Fasern. Die Eigenschaften dieser Blends haben sich im täglichen Einsatz schon bestens bewährt und führen ein Stück näher zum Ziel des ökologisch sinnvollen Teppichbodens.